Es ist ein unbeschreibliches Gefühl in der Früh aufzustehen und die Brille nicht suchen zu müssen.  Durch die Implantation von Artisan Linsen wurde mir ein Traum erfüllt wieder richtig sehen zu können.

Ich trug Kontaktlinsen seit meinem 13 Lebensjahr.  Im Laufe der Jahre wurde die Fehlsichtigkeit immer stärker, was zu erheblichen Problemen in Bezug auf Sport mit sich trug.  Bei einem Fußballspiel war immer die Angst da, die Kontaktlinsen verlieren zu können.  Die größte Befürchtung – und die war nicht nur im Sport – war es beide Linsen gleichzeitig zu verlieren.  Bei einer Fehlsichtigkeit von 8.5 und 10.5 und zusätzlichem irregulärem Astigmatismus ist man dann ohne Hilfe verloren.  Ich wollte endlich wieder ins Schwimmbad gehen, ohne Angst zu haben ins Wasser zu springen, Sportarten mit Ball ohne Probleme zu spielen und vieles mehr.  Ich bin jetzt 29 und kann nach über 15 Jahren Fehlsichtigkeit endlich wieder ohne Hilfsmittel sehen. Einfach ein tolles Gefühl.

Die Entscheidung eine Korrektur der Augen bei Prof.  Zirm durchzuführen war die beste Wahl.  Ich hatte Erstgespräche bei mehreren Ärzten, bei denen ich aber nie Vertrauen aufbaun konnte. Nach dem Gespräch – oder eigentlich schon während des Gespräches mit Prof Zirm – wußte ich, das ist der Arzt dem ich meine Augen anvertraue. Er nimmt sich Zeit für seine Patienten, erklärt alles sehr ausführlich und verständlich, beantwortet alle Fragen und ist sehr nett und sympathisch.

Die Operation verlief ohne Probleme und ich konnte schon nach kürzerster Zeit sehr gut sehen. Angst braucht man vor der Operation nicht haben. Sie ist völlig schmerzlos und geht schnell vorbei. Seit meiner Operation ist bereits ein halbes Jahr vergangen und meine Sehleistung auf einem Auge beträgt 100% (10.5 und irregulärer Astigmatismus zuvor) bzw. 125% auf dem zweiten. Mit beiden Augen zusammen erziele ich sogar 150%.

Ich möchte mich nochmals bei Prof Zirm und seinem Team für die super Arbeit bedanken und empfehle Sie jedem weiter der über eine Korrektur nachdenkt.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Pfnier

 

Comments are closed.