Lieber Dr. Zirm,

Als erstes möchte ich, meine Mama und Schwester uns für die herzliche Betreuung in Ihrer Klinik in Innsbruck bedanken. Wir haben uns wirklich sehr wohl und gut betreut gefühlt.

So und nun zum wichtigen Teil in meinem Leben. Ich hatte mich leider fast 25 Jahre mit Kontaktlinsen herumplagen müssen, weil eine Brille meinen Sehfehler nicht richtig korrigierte. Nach meiner Sehprüfung für den Führerschein, wurde sogar eingetragen, daß ich nur mit Haftschalen Auto fahren darf. Das war ja alles noch nicht so schlimm, es gibt viel schlimmere Dinge im Leben, aber dann vor cirka 1 -1 ½  Jahren ging´s los. Meine Augen fingen jeden Tag an zu rinnen und ich bekam in der Arbeit bei längere Tätigkeit am PC extreme Kopfschmerzen. Dann gab es Tage, da konnte ich die Linsen nicht ins Auge geben, weil das so wehtat. Es wurde immer schlimmer und ich konnte meinen wichtigsten Hobby, dem Hundesport auch nicht mehr richtig nachgehen. Bei Turnieren flog mir, wenn ich mich schnell umdrehte und nach meinen Hund sah, einfach die Kontaktlinse raus. Im Mai 2010 war ich in der Nacht alleine am Heimweg auf der Autobahn, wollte Spur wechseln und da passierte es wieder, die rechte Kontaktlinse flog raus. Da aber leider genau das rechte Auge das bessere ist, habe ich gar nix mehr gesehen. Ich konnte gerade noch auf den Pannenstreifen fahren und fand Gott sei Dank die Linse und konnte heim fahren.

Da wußte ich jetzt muß irgendwas unternommen werden. Also noch in der Nacht vor´s Internet und suchen. Leider war alles was ich gefunden habe nur Lasik, Lasik und wieder Lasik. Da ich aber viel zu viel Dioptrien für eine Lasikkorrektur habe, war das keine Option für mich. Also hielt ich Rücksprache mit meinen Augenarzt, der mir wiederholt sagte, ich müsse damit leben meine Augen können nicht operiert werden. Damit gab ich mich aber nicht zufrieden, die heutige Wissenschaft kann so viel, also muß es doch auch für mich eine Lösung geben.  Da wandte ich mich in meiner Verzweiflung an den Verein Besser Sehen und dieser gab mir die Adresse von Dr. Zirm.

Gut dann einen Anruf und schnell einen Termin vereinbart, um zu erfahren, ob er mir vielleicht helfen kann. Zu meinem Erstgespräch möchte ich unbedingt festhalten, daß ich noch nie in meinen Leben von einem Arzt so genau und verständlich aufgeklärt wurde. Ich bedanke mich nochmals für dieses Gespräch, es hat mir wirklich Mut gemacht. Herr Dr. Zirm hat mir die Möglichkeit einer Operation durch einsetzen einer Artisan – Linse in die Augen erklärt und daß diese Möglichkeit für mich in Frage käme. Ich mußte mich nicht sofort dafür entscheiden, ich sollte mir das gut überlegen bevor ich eine Operation machen lasse.

Ich war überglücklich, daß ich endlich eine Möglichkeit hatte, ohne Kontaktlinsen zu leben. Also entscheid ich mich nach reiflicher Überlegung diese Operation durchführen zu lassen. Nachdem ich auch eine leidenschaftliche Motorradfahrerin bin  und im Sommer 2010 mir dann der absolute Supergau passierte – Ich wollte mit meinem Motorrad die Straßenseite wechseln, sah auf die Seite und schwupps weg war die rechte Kontaktlinse – wußte ich es war die richtige Entscheidung egal was kommt.

Im Dezember  war es dann so weit – ab nach Innsbruck mit Mama und Schwester im Schlepptau – und in ein neues Leben. Ich war nicht so nervös, das hat aber dafür meine Mutter übernommen J es war fast so als würde sie operiert. Aber so sind Mütter halt, ich habe sie dafür ja auch so lieb. Die Operationen gingen schnell vorüber und auch wenn´s ein wenig zwickt – die Schmerzen lohnen sich sobald man den Augenschutz herunten hat. Ich kann das nicht wirklich beschreiben – einfach ein herrliches Gefühl. Ich habe sofort viel besser gesehen als vorher – einfach unbeschreiblich!!!! Ich konnte es gar nicht glauben so ein gutes Ergebnis hatte ich nicht erwartet.

Um die ganze Sache etwas abzukürzen – ich habe eh schon ein kleinen Roman geschrieben – es hat mit dieser Operation für mich  – auch wenn es etwas kitschig klingt – ein neues Leben angefangen.

Ich habe nämlich auch einige persönliche Dinge geändert und das war wirklich nötig. Die OP hat mir so zu sagen die Augen geöffnet.  Für alle Paare – keine Angst meinen Partner habe ich noch 😉

Ich kann diese Operation nur jeden empfehlen und habe dies auch schon in meinen Bekanntenkreis gesagt. ICH WÜRDE MICH BEI DR. ZIRM SOFORT WIEDER UNTERS MESSER LEGEN!

Mein Hündin bedankt sich auch, denn nun kann sie mit mir wieder auf Turnieren den ersten Platz machen, falls das Frauerl nicht pfuscht.

Ich sende anbei ein paar Bilder mit.

Liebe Grüße aus Wien

Annette Unterweger

1109167 bild-002bild-003bild-007bild-133

 

Comments are closed.