Seit über 20 Jahren trug ich harte Kontaktlinsen, aber auf einmal ging es nicht mehr. Durch Fernsehen, Zeitungen, später eine Informationsveranstaltung, entschloss ich mich auf eine Laserkorrektur. Aber welcher Arzt?

Durch Zufall kam ich im Internet auf Prof. Zirm.

Also machte ich mir einen Termin bei ihm aus. Nach gründlicher Untersuchung in Wien wurde festgestellt, dass eine normale Laseroperation nicht in Frage kommt, da ich an Keratokonus leide. Es wurde mir empfohlen den Fortschritt zu stoppen, und eine Operation (Crosslinking) vornehmen zu lassen.
Mit dieser Operation, wurde es mir möglich, Artisanlinsen implantieren zu lassen, wodurch ich keine Brille mehr benötige. Im Oktober und November 2008 wurde das Crosslinking an je einem Auge durchgeführt. Nachdem sich meine Werte stabilisiert hatten, entschloss ich mich im März 2010 eine Artisanlinse implantieren zu lassen. Dies geschah nach einem Beobachtungszeitraum von ca. 1,5 Jahren im März 2010. Die Operation fand in Innsbruck statt, wo ich dann eine Woche verbrachte. Montags und mittwochs wurde je ein Auge operiert und am Dienstag und Donnerstag wurden die entsprechenden Untersuchungen durchgeführt. Die Operationen gingen schnell vorüber, man wird bestens betreut und fühlt sich sehr gut aufgehoben. Nach einem letzten Check am Freitag ging es auch schon wieder nachhause. Heute benötige ich nur mehr bei sehr kleiner Schrift eine Lesebrille.

Herzlichen Dank Hr. Prof. Zirm und seinem Team.

Hermine Bachhofner, 50 Jahre

 

Comments are closed.