Werte Leser/innen,

Mein Erfahrungsbericht soll allen Menschen die vielleicht noch stark zweifeln mut machen.

Als Kleinkind mußte ich schon eine „dicke“ Brille tragen weil bei mir immer schon eine starke Kurzsichtigkeit beider Augen vorhanden war.

Als Teenager mit 14 Jahren bekam ich dann endlich harte Kontaktlinsen, die werte damals schon – Links -12 Rechts -10 Dioptrien.

Ich war immer sportlich aktive, Reiten, Basketball, und viel schwimmen und Surfen im Meer. Meine Augen machten immer alles

Brav mit, nur irgendwann streikten auch die Augen. Es kam dann zu Netzhautblutungen im Linkenauge, Hornhautverkrümmung und viele Untersuchungen. Leider konnte mir in diesen Jahren kein Augenarzt helfen.

Nachdem ich dann in Österreich seßhaft wurde im Jahre 1997 habe ich im TV und dann auch durch Zeitungsberichte von Professor Zirm erfahren. Doch in diesen Jahren gab es keine Ordination in Wien oder Graz. Also von Wien ab nach in Tirol in die Ordination!

Dies habe ich nie bereut.

Wenn ich mich richtig erinnere ich hatte zu diesem Zeitpunkt Links – 21 Rechts -17 Dioptrien. Nein ich habe mich nicht vertippt, und sie haben richtig gelesen!!

Und doch habe ich nach der Erstuntersuchung die Ordination glücklich verlassen, denn Professor Zirm sagte er kann mir helfen. Wow! für mich nach all diesen Jahren und zig Untersuchungen kaum zu glauben.

Für mich war es immer klar sollte ich einen Spezialisten finden der mir helfen kann und der mir auch als Mensch sympathisch ist lasse ich mich darauf ein, ich will damit sagen diese Zweifel, soll ich? soll ich nicht? was ist wenn? diese Zweifel hatte ich nicht. Natürlich war ich zu denn Op Terminen nervös daß ist doch wohl jeder Denke ich.

Sicherlich denken sie sich schon, die soll endlich sagen was Sache ist, gut mache ich.

Falls sie es genau wissen wollen meine Diagnose Lautete: Myopia alta und Astigmatismus beidseits, Ambylöpie links.  Rechts -17  Links -21

Bei mir war es so, ich bekam 2 Operationen, natürlich bds. Im April 1998 innerhalb einer Woche bekam ich die ICL Linse eingesetzt, somit war der erste Teil der Korrektur abgeschlossen. Nach dieser ersten Op trug ich eine Lesebrille als Übergang. Schon ein toller Erfolg!

Ein paar Monate danach im Sept 1998 bekam ich dann bds die Lasik Op um denn Restastigmatismus zu beheben. Mit Erfolg.

Wenn sie danach kein Sehbehelf mehr brauchen in Form von Brille od Kontaktlinsen spätestens dann wissen sie was ein Glücksgefühl ist.

Man wurde von Professor Zirm wie auch sein Team gehegt und gepflegt, ich füllte mich wohl ich hatte auch keinen Grund zur Sorge.

Ich kann nur sagen damals in der Ordination in Tirol sowie auch heute in Wien, ich gehe noch Jährlich zur Kontrolle, fühle ich mich wohl und gut aufgehoben mit erstklassiger Beratung bzw. Betreuung die meiner Meinung nach auch immer am neuesten Stand der dinge ist.

Wie geht es mir heute? Danke noch immer gut. Ja! ich trage heute seit kurzem eine leichte Brille aber nur beim Autofahren. Aber jetzt bin ich 59 Jahre alt somit macht sich die Alterssichtigkeit auch bei mir bemerkbar.

Alles Gute für Sie

Marliese Lausch

 

Comments are closed.