Ich hatte meinen letzten Kontrolltermin in der Ordination von Herrn Prof. Zirm, in Wien, im April 2011.
Bei dieser Gelegenheit wurde mir wieder einmal bewusst, wie sehr sich doch meine Lebensqualität – seit der Entscheidung, mich operieren zu lassen – verbessert hat. Ich betreibe sehr gerne Sport (Schifahren, Langlaufen, Nordic Walken, Wandern, Radfahren und Wassersport). All das ist nun problemlos wieder möglich. Ebenso auch das ganztägige Arbeiten vor dem Computer – im klimatisierten Büro.
Ich hatte einen jahrelangen „Leidensweg“ mit Brille, harten oder weichen Kontaktlinsen (und den daraus resultierenden div. Unverträglichkeiten) hinter mir und immer davon geträumt, wieder einmal ohne Brille sehen zu können.
Nach einem Vortragsabend bei Herrn Prof. Zirm bzw. nach einem eingehenden persönlichenBeratungsgespräch, bei dem sich herausstellte, dass für meine Art von Fehlsichtigkeit (relativ hohe Dioptrienanzahl verbunden mit Astigmatismus, Keratokonus etc.) nur einer Linse in Frage kommt, habe ich mich entschieden, die Implantation einer ARTISAN Linse (beidseitig) durchführen zu lassen.
Diese Entscheidung habe ich seitdem keine Minute bereut. Der Eingriff war schnell vorbei. Ich hatte keine Schmerzen, musste nicht im Spital übernachten, konnte am nächsten Tag sofort gut sehen und musste – außer dem regelmäßigem Eintropfen zu Beginn – keine Medikamente nehmen.
Die Betreuung von Herrn Prof. Zirm und seinem professionellen Team war und ist nach wie vor ausgezeichnet und verläuft stets in sehr angenehmer und freundlicher Atmosphäre. Herzlichen Dank dafür.
Die Operation ist nun fast neun Jahre her. Die Linse ist nach wie vor in hervorragendem Zustand und meine Sehleistung unverändert gut. Na ja fast… das Alter hinterlässt auch bei mir seine Spuren und mit Mitte Vierzig muss man sich halt auch darauf einstellen, früher oder später aufgrund der Altersweitsichtigkeit zum Lesen eine Brille tragen zu müssen…
Eva Schmid
Wien, August 2011

eva-schmid_juni-2009

 

Comments are closed.