(M)eine Erfolgsgeschichte:

Nach einer, am rechten Auge missglückten Augenlaser OP im Ausland, war mein Astigmatismus doppelt so hoch als zuvor, die Weitsichtigkeit in eine Kurzsichtigkeit „umgelasert“, alles in allem also eine mittlere Katastrophe. Der Wunsch ohne Brille oder Kontaktlinsen durchs Leben zu gehen (oder zu laufen), war somit dahin, die neue Brille noch stärker als die Alte,….
Nun galt es, einen besonders talentierten Arzt zu finden, der für solche „Spezialfälle“ die entsprechende Kompetenz hat. Ein Freund, der in Neuseeland eine Laserklinik leitet, hat mir dann Dr. Zirm empfohlen.
Nach der ersten Untersuchung in Wien war klar: eine weitere Laser OP kam nicht in Frage, allerdings könnte eine Artisan Linse zum gewünschten Erfolg führen,……
….und in der Tat, ein Jahr nach der Laser OP hatte ich einen Termin in Innsbruck zum Einsetzen der Linse. Die Organisation im Vorfeld war schon sehr, sehr gut, ich ging völlig angstfrei in die Klink, bestens versorgt vom Anfang bis zum Ende. Das gesamte Team hat ganz toll zusammengearbeitet, großes Lob an alle Beteiligten! Ein paar Stunden nach der OP bin ich mit meinem Mann, der mich begleitete, schon auf dem Berg Isel spazieren gegangen! Auch die Hotelempfehlung, ganz nahe der Klinik war ein guter Tipp. Ich ging lediglich 5 min. zu Fuß zur Klinik!
Am nächsten Tag gab es in Innsbruck eine Kontrolle, der Verband wurde abgenommen und ich war begeistert! Nun hatte ich endlich den erwünschten „Durchblick“. Ich befolgte ganz strikt die Anweisungen der empfohlenen Nachbehandlung, fuhr mit der Bahn nach Hause (Wachau) und hatte schon am nächsten Tag einen Kontrolltermin in Wien. Es gab absolut keine postoperativen Beschwerden, ich verzichtete einige Wochen auf Sport und genoss das „neue Sehen“….und das tue ich noch immer.
Alles in allem kann ich Dr. Zirm und sein Team nur „wärmstens“ empfehlen, nicht umsonst reicht sein Ruf bis ans „andere Ende der Welt“,….

marathon

 

Comments are closed.