Vor 16 Jahren entschloss ich mich zu einer Behebung meiner Fehlsichtigkeit mittels Laserchirurgie der Hornhaut. Mein großes Problem bestand in der Kurzsichtigkeit meines linken Auges von sechs Dioptrien und einer Hornhautverkrümmung von zwei Dioptrien. Seit ich mich erinnern konnte, musste ich mich auf mein linkes Auge verlassen, da das rechte Auge einen schweren Schaden an der Netzhaut durch eine frühkindliche Entzündung erlitt.

Angesichts dieses Umstandes und des dadurch vorhandenen großen Operationsrisikos wollte ich mich nur Professor Zirm anvertrauen . Am 23. Jänner 1998 war es dann soweit. Die Lasik Behandlung (Superlasik) wurde in Innsbruck problemlos und völlig ohne Schmerzen durchgeführt.

Von diesem Zeitpunkt an war ich der glücklichste Mensch, weil alle vorhergehenden Probleme nicht mehr vorhanden waren. Ich hatte Schatten anstelle von Autos gesehen. Radfahrer konnte ich nicht mehr sicher erkennen, insgesamt war es eine deutlich schlechtere Lebensqualität als heute. Jetzt sehe ich oft schneller als meine Beifahrer die richtige Hausnummer, erkenne Straßen und fahre sicher und problemlos mit dem Auto, was ich zuvor nicht konnte.

Alle, die sich nach mir von Professor Zirm operieren ließen werden mir beipflichten, dass wir uns zu einer wunderbaren Möglichkeit entschlossen hatten, besser zu sehen!

Hannelore L.

 

Comments are closed.