Seit 2010 singe ich bei dem Song „Eye of the tiger“ mit einem Lächeln auf den Lippen mit.
Ich bin weitsichtig, hatte 7 Diop. beids. und Aussichten auf Verschlechterung der Sehkraft. Kontaktlinsen sind schön und gut, aber aufgrund der hohen Diop.anzahl plus der Problematik der Weitsichtigkeit sind sich nur harte Kontaktlinsen ausgegangen.
Ich bin Springreiterin und dadurch viel auf Freiluftwettkämpfen unterwegs. Der ständige Wegbegleiter dabei ist Staub. Für all diejenigen unter Ihnen, die wissen wie es sich anfühlt wenn Staub und andere kleine Körnchen zwischen Linse und Hornhaut kommen -> es ist kein Spaß und man bekommt oft die Frage gestellt: „heulst du etwa?“, nein liegt an den Kontaktlinsen.
Hinzu kam dann letztendlich noch dass ich eine Unverträglichkeit gegen die Linsen entwickelte und was abgesehen von Staub und Körnchen noch nicht lustig ist, sind trockene Augen und harte Kontaktlinsen drauf.
Natürlich sind wir alle gestresste Menschen und hudeln mehr als nur einmal am Tag bei unseren Tätigkeiten, das heißt ich habe ungeschickterweise ab und an eine meiner Linsen beim Putzen verloren (Körnchen drunter, raus damit in den Mund gesteckt, „abgeputzt“ und wieder rein -> dreimal vom Wind weggeblasen, zweimal unabsichtlich reingebissen und einmal geschluckt- war auch keine Absicht, obwohl ich anscheinend Hunger hatte 😉 ).
Mein Vater hatte sich zwei Jahre vor meinem Eingriff einer Lasik Operation bei Herrn Dr. Zirm unterzogen und war mehr als nur zufrieden damit. Dem habe ich seit seinen Schwärmereien sehnsüchtig hinterher geblickt (durch die Linsen versteht sich).
Somit führte mich mein Weg in ein medizinisches Institut, welches Laser Op´s anbot. Diese teilten mir schnell mit, da gibt’s nichts zu machen, zu viel Diop. bei Weitsichtigkeit für einen Lasereingriff plus Hornhautverkrümmung.
Dann stand ich vor den Toren der Klinik in Innsbruck. Schon nach 10 Minuten nach den Messungen wurde klar: “Da geht was, der Abstand zwischen Hornhaut und Linse ist groß genug um hier eine Artisan Linse einzusetzen“. Das war eine der schönsten Nachrichten die ich betreffend meine Augen bekommen hatte!!
Wenige Zeit später war ich auch schon am OP Tisch in Innsbruck um mir die Artisan Linse einsetzten zu lassen.
Meine lieben Leute ich kann Euch nur sagen: „Der Wahnsinn!!“ Herr Dr. Zirm ist höchstkompetent, ein unglaublich charismatischer und sympathischer Mensch und hat seit jeher (klarerweise) mein vollstes Vertrauen was meine Augen angeht. Einfach Top, beide Daumen hoch! Und die Hufe meiner Pferde ebenfalls!!
Ich würde diese Entscheidung jeder Zeit wieder treffen und empfehle das Team der Zirm Privatklinik bei jeder Gelegenheit weiter. Ohne äußerliche Hilfsmittel zu sehen ist einfach unglaublich! Und jeder der Brillen, oder –Linsenträger ist: Es ist eine neue Art der Lebensqualität, nämlich die mit dem Durchblick …
Und im Sport: genial, ob Wind, Regen oder Sonnenschein, die Artisan sitzt.

Eure Verena Wagn

er, stolze Artisan Trägerin …

 

Comments are closed.