Sehr geehrter Herr Prof. Zirm!

Nach einer sehr ausführlichen Untersuchung und einem supernetten Beratungsgespräch im März 2014 haben Sie mir einen PRELEX Linsentausch empfohlen. Ich musste wohl erst 59 Jahre alt werden, um endlich eine Möglichkeit zu finden, meine Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung (ca. 10 Dioptrien seit meinem 12 .Lebensjahr) und noch dazu meine Altersfehlsichtigkeit auf einen Schlag loszuwerden–und dazu vor allem meine schrecklichen Komplexe!!!
Mein Gatte hat mich seinerzeit vor 37 Jahren trotz meiner Aschenbecherbrillen geheiratet-er sagte damals im Scherz-„mein letzter Wille ist eine Frau mit Brille“- er hat mich sehr liebevoll unterstützt, diese OP machen zu lassen.
Am 21 .Juli 2014 nahmen mein Gatte und ich den Morgenflug von Wien nach Innsbruck und um 14 Uhr war bereits die Linse meines rechten Auges getauscht, am 23. Juli 2014 dann die des linken Auges und am 24. Juli 2014 nach einer kurzen Nachuntersuchung schon der Rückflug nach Hause.
Die Betreuung in der Klinik Innsbruck war hervorragend fürsorglich-danke dafür an das ganze Team!!!
Mein besonderer Dank gebührt aber Ihnen Herr Prof. Zirm. Ich hatte keinen Moment Angst davor, dass etwas schiefgehen könnte, weil Sie mich durch Ihre persönliche Einfühlsamkeit und die ehrliche Freude an Ihrem Beruf absolut beruhigt und überzeugt haben.
Ich würde Ihnen den Nobel-Preis für „Menschen glücklich machen“ verleihen!!!

Nun zum Ergebnis meines PRELEX Linsentausches:
Seit den Nahtentfernungen am 21. August 2014 sehe ich absolut scharf, egal ob ganz nah oder ganz fern .Ich brauche also gar keine Sehhilfe mehr!!!
Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Schmerzen, die OP selbst war eigentlich ein Erlebnis der fantastischen Art.
Die Befreiung von meinen enormen Komplexen wegen der dicken Brillen und dem immer mit Schmerzen verbundenen Tragen von harten Kontaktlinsen ist für mich ein gigantischer Gewinn an Lebensqualität!!!!

Ich wünsche all den Brillenträgern, die darunter leiden und bei denen die Voraussetzungen dafür bestehen, dass sie sich auch zu dieser OP entscheiden.

Lieber Herr Prof. Zirm, mein Dank an Sie kommt von Herzen

Elisabeth Hammerschmid

 

Comments are closed.