Erstkontakt vor knapp 10 Jahren, nachdem ich mir infolge einer Hornhautentzündung am linken Auge eine bleibende Hornhautnarbe am linken Auge zugezogen hatte. Zudem bin ich Allergiker und litt (auch an den Augen) an typischen Allergiesymptomen. Bei Recherchen über eine allenfalls notwendige Hornhauttransplantation bin ich auf Prof. Zirm gestoßen. Ich hatte bei ihm vom ersten Moment an das Gefühl, in „guten Händen“ zu sein. Besonders beeindruckt hat mich der Aufbau einer vertrauensvollen Arzt-Patientenbeziehung, die ich gerade bei den Augen für eine erfolgreiche Therapie als unentbehrlich erachte. Im Zuge der Untersuchungen ist ein Glaukom (zu hoher Augeninnendruck) zu Tage getreten, der über Jahre mit verschiedenen Tropftherapien im Zaum gehalten wurde. Im Frühjar 2018 habe ich mich für die Implantation von iStents entschieden (Operation beidseits in Innsbruck). Eine begleitende Therpie mit einem Reinigungsschaum zur Lidrandpflege half mit, auch die Allergiesymtome entscheidend zu lindern. Alles in Allem bin ich wirklich zufrieden und nehme bewusst die mitunter auftretenden Wartezeiten in Kauf, wenngleich eine rechtzeitige SMS-Verständigung über Verzögerungen hilfreich wäre.

 

Comments are closed.